WILLKOMMEN

Die Geburtsstunde des GAIW - Gruppo Alpinistico Italiano Winterthur - geht bis ins Jahr 1952 zurück. Gegründet wurde er an einem Sonntag, den 26. Oktober 1952, von Ferioli Ettore, Minotti Emilio, Molteni Antonio, Siega Luciano und Vitali Osvaldo. Seine Hauptaufgabe sieht er in “einer freundschaftlichen Annäherung der Bergfreunde, das Ausleben der Liebe zu den Bergen, Ski fahren, wandern und alles was sonst noch zu den Bergen gehört“ (Art. 1, Statuten). Ausser der Stille der Berge zu lauschen und ihre Ausstrahlung zu geniessen, organisiert der GAIW während den Wintermonaten Skifit, die Schneesportschule und Sportwochen zu familienfreundlichen Preisen. In den Sommermonaten veranstalten wir verschiedene Feste und Anlässe, angenehme Augenblicke des  Zusammenkommens und Wiedersehens. Die Castagnata (Kastanienfest) ist nicht mehr aus unserer Agenda wegzudenken. Ausflüge in verschiedene europäische Städte, Wanderungen, wie z.B. in den Dolomiten und vieles mehr gehört dazu. Unsere Festwirtschaft am Albanifest ist unsere Haupteinnahmequelle, die uns die nötigen Mittel verschafft, um die vielen Ausgaben während des Jahres zu finanzieren. Einen frischen Wind haben wir in den letzten Jahren nicht nur in unserem Auftreten gespürt, sondern auch in unserem Denken; wir haben uns für Neues geöffnet, ohne unsere traditionellen italienischen Wurzeln zu vergessen.


Der Präsident mit dem Vorstand

Aurelio Pillot 

Unser neuer Auftritt zeigt sich in allen Publikationen des GAIW. Dies konnte nur dank der Arbeit unserer Gönner, Mitglieder, Sympathisanten und Vorstandsmitglieder realisiert werden. Es ist ihnen gelungen, die moderne Zeit einzubringen und gleichzeitig die Geschichte des Clubs während der letzten 60 Jahre in Ehren zu halten. 

Vielen herzlichen Dank an alle!!!

Unsere Webseite setzt Cookies and Tracking-Techniken ein.